Kukulu nahm seinen Anfang in Bratislava. Lena und Tereza trafen sich am Lehrstuhl für Puppentheaterspiel an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Bratislava. Nach dem Abschluss beschlossen die Regisseurin und die Szenografin, an deren eigenem Theaterprojekt zu arbeiten und sie benannten es “Kukulu”.

Und warum Kukulu? Als Inspiration galten Lenas Nachname (slowak. Kohút = Hahn) und das lustige Hahnenkrähen, das jedem Kind bekannt ist.
Derzeit wirkt Kukulu in Belgien und kooperiert mit dem Künstler und Puppentheaterspieler Jakob Verstichel.